Über das Blog

This classroom blog presents results from courses dealing with Wikipedia as a means of constructing and disseminating knowledge in the Humanities. Its aims are:

  • to present the results achieved by the students during the class (analyses of Wikipedia articles, reports on their own writing of Wikipedia articles, reviews of texts dealing with wikipedia and scholarship)
  • to connect thematically these contributions and hence be able to see generic questions emerge.

Two classes are or have been contributing here. 1) The first one was given in the summer term of 2013 at the Humboldt-University in Berlin in the M.A. European Literature. The contributions from that term are written in German and to be found under the category “Summer 2013”. 2) The second one is currently being given at the Stuttgart University for B.A. and M.A. students of English Literature & Civilization. These contributions are written in English and to be found under the category “Winter 2014/15”.

Dieses Blog begleitet Seminare, die sich mit Wikipedia als Instrument geisteswissenschaftlicher Wissenskonstitution und -vermittlung beschäftigen. Es verfolgt zwei Ziele:

  • die Arbeitsergebnisse, insbesondere die Berichte über die WP-Experimente der Studenten zusammenfassen und nach Wunsch deren Essays am Ende der Lehrveranstaltungen veröffentlichen (Verbreitung wissenschaftlicher Informationen);
  • Konstituierung eines Austauschorts ausserhalb der Wiki-Arbeit in der Wikipedia, damit die Studenten über ihre Wiki-Einträge reflektieren können.

Es werden hier die  Svon zwei Seminaren präsentiert. 1) Das erste Seminar fand im Sommer 2013 an der Humboldt-Universität im Rahmen des Masters Europäische Literaturen statt. Die entsprechenden Beiträge wurden auf Deutsch verfasst und sind in der Kategorie “Summer 2013” zu finden; 2) Derzeit findet die zweite Lehrveranstaltung für B.A. und M.A.-Studenten der Anglistik an der Universität Stuttgart statt. Die Arbeitsergebnisse werden in englischer Sprache präsentiert und sind unter der Kategorie “Winter 2014/15” zu finden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *