Literaturwissenschaftliche Qualitätskriterien bei WP anhand von Vergleichen

Anhand einer vergleichenden Arbeit zu den Artikeln Dorothea Tieck (deutsch/englisch), Die Leiden des jungen Werther (deutsch/spanisch/französisch), Buddenbrooks (deutsch/englisch) und Romantik (deutsch/englisch/italienisch) konnten Qualitätskriterien für literaturwissenschaftliche WP-Artikel herausgearbeitet werden. Sie sollen bei der soeben angegangenen Verfassung von neuen (oder Überarbeitung bislang äußerst karger) literaturwissenschaftlichen Artikeln dienen. Sie decken sich selbstverständlich mit den von WP selbst aufgestellten Kriterien, weisen aber spezifische Schwerpunkte auf:

– Systematische Quellenangabe;

– Einbettung in Expertendiskurs;

– neutrale Formulierungen bzw. bei Interpretationen signalisieren, dass es sich um solche handelt;

– Vielseitigkeit der Standpunkte bei Werken (Einstieg über Inhalt, Themen, Personen, Entstehung- und Rezeptionsgeschichte);

– Zusammenspiel/Verbindung mit anderen WP-Artikeln, die selbst aussagekräftig sind;

– Klare Verbindung von Bibliographie und Inhalt;

– Klare Orientierung in längeren Artikeln, insbesondere mit der Einordnung im Rahmen der herangezogenen Topoi (bei Werken, Epochen).

Ein besonders Augenmerk verdient darüber hinaus meines Erachtens die Rezeptionsgeschichte und ihre Gestaltung in den unterschiedlichen Sprachversionen, was sich hoffentlich in der praktischen Arbeit an den Artikeln als ein wichtiger Punkt erweisen wird…


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.