Deutsch, Englisch oder Italienisch? Welche Sprache ist die beste für Wikipedia?

Ich entscheide mich, mit dem Italienischen zu beginnen. Es ist die Sprache meiner Heimat, zumindest werde ich grammatikalische oder orthographische Fehler vermeiden. Außerdem freue ich mich schon auf Nachrichten oder Mails, die ich von anderen italienischen Wikipedianern erhalte. Ich stelle mir einen regen Austausch von Informationen und Tipps vor und vor allem die Solidarität, die sich zwischen Italienern sofort aufbaut. Ich denke schon an den Moment, an dem ich mit meinem Koffer nach Hause zurückkehre: Mama, Papa, ich habe einen Job gefunden! In Italien? Ja, aber nicht vergütet. Bei Wikipedia. Wir sind viele, eine Gemeinschaft, die jeden Tag mit neuen, reich an Informationen gespickten und Neugier weckenden Artikeln die Mitglieder unterstützt… In dieser Stimmung fange ich mit der Recherche an.

Ich entscheide mich, einen bereits veröffentlichten Artikel zu bearbeiten und wähle einen Eintrag über ein literarisches Werk der italienischen Renaissance. Im letzten Semester hatte ich  Arcadia analysiert und eine Hausarbeit darüber verfasst. Man soll gut vorbereit sein, um einen Artikel zu bearbeiten, und das bin ich. Doch auch wenn ich viel hinzufügen könnte, glaube ich, es wäre zweckmäßiger, nur das Wichtigste zu schreiben. Ich möchte nicht arrogant erscheinen.

Fertig! Bearbeitet! Einfacher, als ich dachte. Aber ich habe noch keine Feedback-Mail bekommen. Meine Bearbeitung war allerdings auch in kleinerem Umfang. Jetzt möchte ich einen eigenen Artikel verfassen. Ich werde eine kurze Biographie einer deutschen Schriftstellerin der Exilliteratur, Hilde Domin, schreiben. Über eines ihrer Werke, Das zweite Paradies, schrieb ich meine Bachelorarbeit. Wie für den ersten Artikel habe ich ausreichend und zuverlässige Quellen. Viel möchte ich am Anfang nicht schreiben, in den nächsten Tagen kann ich weitere Notizen hinzufügen und zwischendurch die Bearbeitungen anderer Benutzer beobachten. Welche großen Erwartungen! Es wurden sofort BOT und Kategorien hinzugefügt. Bravi! (Das hatte ich vergessen.) Aber keine anderen Bearbeitungen oder Ergänzungen! Der Artikel ist nicht perfekt, aber vielleicht müssen ihn einfach noch mehrere Leser entdecken.

Neugierig über die deutsche Reaktion, fahre ich mit dem Verfassen eines Artikels auf Deutsch fort. Das Thema wird das gleiche literarische Werk sein, das ich bilsang nur auf Italienisch bearbeitet habe. Ich werde den italienischen Eintrag zum großen Teil übersetzen, aber zusätzlich deutsche und englische Quellen verwenden, damit andere Benutzer den Artikel besser überprüfen können. Der Entwurf wird von einem Muttersprachler korrigiert.

Bereit für die Einfügung! Nach der italienischen Erfahrung kenne ich bereits die Formatierung und die vorher vergessenen Kategorien, aber deutsche Pünktlichkeit und Präzision sind nicht zu erwarten. Sogar mitten in der Nacht, wenn man annimmt, dass alles schläft, sind deutsche Wikipediafreunde bereit, Fehler zu korrigieren. Nach nur zwei Minuten bekomme ich eine Mail: „Hallo! Schön, dass du bei der Wikipedia mitmachen möchtest.“ Wirklich nett sind sie, die deutschen Benutzer. Aber: „Über das Schreiben von Artikeln informiert dich die Seite Wie schreibe ich gute Artikel.“ und so weiter. Ja, es gibt natürlich Regeln. Diese Deutschen! Ich lese den Artikel erneut, versuche die Fehler zu verstehen und sofort zu bearbeiten. Ich möchte das Beste aus meinem Beitrag machen und nicht, dass mein Artikel gelöscht wird. In den nächsten Stunden, Tagen wird mein Eintrag von anderen Benutzern verbessert, und jetzt ist er besser als die italienische Fassung. Deutsche Effizienz. Deutschland – Italien: 1 – 0. E va bene!

Zufrieden mit dem deutschen Ergebnis beginne ich, die englische Fassung über das gleiche literarische Werk zu schreiben. Ich habe nicht genug englische Quellen gefunden und bin an einigen Stellen gezwungen zu übersetzen. Mittlerweile bin ich effizienter darin, einen Artikel in kurzer Zeit zu veröffentlichen, aber englisch sprechende Menschen sind ebenfalls schnell, Sachverhalte zu genau zu bestimmen. Während Deutsche sofort präzisieren, korrigieren und verbessern, schreiben englischen Leser Warnungen. Englische Höflichkeit! Die Zeit vergeht, sie sind im Vergleich zu den deutschen Benutzern zögerlicher, etwas zu verbessern. Auch nach Monaten gibt es meist nur Warnungen, und das obwohl die englische Wikipedia Seite einer der besten und informativsten ist. Aber: Mein Artikel wurde nicht gelöscht!

Però, für einen ersten mehrsprachigen Versuch ist das doch ein gutes Ergebnis, isn’t it?


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.